Martin Schoser ist der Kandidat

Hauchdünner Vorsprung bei der Stichwahl gegen Franz-Josef Knieps

Der Kölner Ratsherr Dr. Martin Schoser hat die Stichwahl gegen den Landtagsabgeordneten Franz-Josef Knieps um die Kandidatur für die Landtagswahlen im kommenden Jahr für die CDU im Stadtbezirk Lindenthal mit einem knappen Vorsprung für sich entschieden. 

 

106 Mitglieder stimmten für Schoser, 104 für Knieps, der erklärte, für ihn bräche "jetzt keine Welt zusammen".

Damit hat die Kölner CDU ihre Mannschaft für die Landtagswahl mit der Wahl des Kandidaten im Stadtbezirk Lindenthal komplettiert. Im Wahlkreis 13 (Köln I) ist die Union traditionell recht stark, dementsprechend groß war gestern Abend die Zahl der Bewerber um eine Kandidatur. Von vornherein war also klar, dass es nicht bei einem Wahlgang bleiben würde. Angesichts der vielen Bewerber erschien es nicht mal sicher, dass es Knieps bis zum zweiten Wahlgang schaffen würde.

Aber auch andere fühlten sich berufen. Egbert Bischoff, Jens Wagner und Wolfgang Hick hatten allerdings im ersten Wahlgang keine Chance gegen die beiden Favoriten. Der Stadtbezirksvorstand um Ex-Parteichef Richard Blömer gab keine Empfehlung ab. (EB)

Inhaltsverzeichnis
Nach oben