INFO-KASTEN: Kandidaturen

Efkan Kara wurde von den Mitgliedern der CDU-Ortsverbände Humboldt, Kalk, Vingst, Höhenberg, Ostheim, Neubrück, Altstadt-Nord, Neustadt-Nord und Deutz für den Wahlkreis Köln VI nominiert. Damit ist er nach Jürgen Hollstein im Wahlkreis V (Porz, Rath, Heumar, Merheim und Brück) und Christian Möbius im Wahlkreis IV (Mauenheim, Weidenpesch, Riehl, Niehl, Longerich sowie Chorweiler) der dritte Kandidat, den die Union für die Wahl zum Landesparlament aufgestellt hat.

Heiß umworben ist der als sicher geltende Wahlkreis II (Lindenthal). Der Landtagsabgeordnete Franz-Josef Knieps hat bereits seine erneute Kandidatur angekündigt. Daneben hat jetzt auch offiziell Ulrich Cüster, Jurist beim Zoll, seinen Hut in den Ring geworfen. Spekuliert wird außerdem über das mögliche Interesse der früheren Ratsfrau Teresa de Bellis und von Jens Wagner, die in der Gunst des früheren Parteivorsitzenden und Stadtbezirkschefs Richard Blömer stehen sollen. Ratsmitglied Martin Schoser will eine Kandidatur nicht ausschließen, zuvor seien allerdings noch verschiedene Gespräche erforderlich.

 

Im Wahlkreis Köln I (Rodenkirchen, Altstadt-Süd und Neustadt-Süd) bewerben sich Andrea Verpoorten, Ursula Ohk sowie die bisherige Rodenkirchener Bezirksbürgermeisterin Monika Roß-Belkner, die sich bereits in den ersten Ortsverbänden vorgestellt haben. Noch offen sind die Kandidaturen in den Wahlkreisen II (Ehrenfeld, Nippes und Bilderstöckchen) sowie VII (Mülheim).

Inhaltsverzeichnis
Nach oben