CDU sammelt Handys für die Umwelt

Handys für den guten Zweck. Die CDU beginnt im Kölner Westen mit einer Sammelaktion für den guten Zweck. I

Im CDU-Wahlkreisbüro an der Aachener Straße findet sich ab sofort eine Sammelbox. Die ist für alte Handys und Mobiltelefone vorgesehen, die zugunsten der Deutschen Umwelthilfe eingesammelt und verwertet werden sollen. Wie der CDU-Landtagsabgeordnete Dr. Martin Schoser am heutigen Mittwoch bekannt gab, beteiligt sich auch die Deutsche Telekom AG an der Aktion für den guten und vor allem nachhaltigen Zweck.

"Das Sammeln alter Handys leistet einen wichtigen Beitrag zum Umweltschutz“, erläuterte Schoser sein Engagement. Deshalb hat er sein Wahlkreisbüro als Sammelstelle zur Verfügung gestellt. Die Geräte werden gesammelt und dann an die Deutsche Umwelthilfe geschickt. „Je sortenreiner und gezielter gesammelt wird, desto hochwertiger kann recycelt werden“, erläutert Maria Elander, Leiterin Kreislaufwirtschaft bei der Deutschen Umwelthilfe.

Nach Schätzungen des Branchenverbandes Bitkom gibt es in der Bundesrepublik derzeit noch mehr als 72 Millionen alte und ungenutzte Handys. Auch defekte Mobilfunkgeräte können im Wahlkreisbüro zukünftig gesammelt werden. In den kleinen elektronischen Kommunikatoren befinden sich neben Metall und Plastik auch seltene Metalle wie etwa Spuren von Gold. Durch eine entsprechende Trennung der Metalle lässt sich auch vermeintlicher Elektroschrott gewinnbringend verwerten. Die Erlöse kommen den Umweltprojekten der Deutschen Umwelthilfe mit Bibern, Eisvögeln oder Streuobstbeständen zu Gute. Das ist ein „wertvoller Beitrag für den Natur- und Umweltschutz in Deutschland und weltweit“, lobte Steffen Holzmann von der Deutschen Umwelthilfe.

Das Wahlkreisbüro befindet sich in der Aachener Straße 429 in 50933 Köln. Interessierte Bürger können hier künftig dienstags bis freitags von 10 bis 13 Uhr – oder auch nach telefonischer Vereinbarung unter 0221-430 11 17 - ihre alten Handys abgeben.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben