Baustart für den neuen Förderschulkindergarten Biggestraße

Fertigstellung ist Ende 2021 geplant

Abbildung: LVR
Abbildung: LVR
Ende Juli wurde die zuletzt noch erforderliche Vergabe der Holzbauarbeiten beschlossen, damit kann der Bau des neuen Gebäudes des LVR-Förderschulkindergartens `Hören und Kommunikation` in der Biggestraße in Köln-Lindenthal starten. Er wird voraussichtlich am 17. August beginnen, berichtet der Lindenthaler Stadtverordnete und LVR-Mitglied, Dr. Martin Schoser.

Das Gebäude wird ein Holzbau im Passivhausstandard und beginnt mit der Konstruktion in Holzrahmenbauweise. „Es ist schnell und wirtschaftlich, dass für den Neubau des Kindergartens die nachhaltige Ressource Holz eingesetzt wird“, so Schoser. Das Gelände wurde bereits auf Bomben überprüft, glücklicherweise ohne Befund. Das ehemalige Gebäude aus dem Jahr 1959 war nur eingeschossig. Aufgrund des Platzmangels mussten zuletzt zwei Gruppen in das angrenzende Schulgebäude verlegt werden. Aus diesem Grund entsteht am Standort jetzt ein zweigeschossiges Gebäude.
Wenn der Neubau wie geplant voraussichtlich Ende 2021 fertig gestellt ist, können alle Kindergartenkinder wieder zusammen im neuen Gebäude untergebracht werden.



Das ehemalige Gebäude ist bereits abgerissen.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben