Neuigkeiten
21.05.2019, 19:00 Uhr
Neue Poller schützen Eingänge in den Grüngürtel
Stadtwald bei Großveranstaltungen im Stadion als Parkfläche missbraucht
Immer wieder fuhren PKW bei Großveranstaltungen im RheinEnergieStadion auf der Suche nach Parkplätzen in den Stadtwald hinein. „Der Höhepunkt war letzten Sommer beim Open-Air-Konzert von Beyoncé und Jay Z“, berichtet der Lindenthaler Stadtverordnete Dr. Martin Schoser (CDU), „als zahlreiche, vor allem auswärtige PKW alle noch so kleinen stadionnahen Einfahrmöglichkeiten in den Stadtwald nutzten, um bis tief in den Stadtwald hinein auf Gehwegen und Waldflächen zu parken. Daher freue mich, dass das Grünflächenamt nun begonnen hat, diese Zugänge abzusperren, die meisten mit festen Pollern."
Die Umsetzung erfolgt schrittweise und hat auf der Junkersdorfer Str. begonnen. "Um den Belangen der Feuerwehr Rechnung zu tragen gibt es Poller, die von der Feuerwehr im Notfall ohne Schlüssel und Dreikant geknackt werden können. Bestimmte Zugänge sind mit Schranken versehen, so dass die Pflegefahrzeuge des Grünflächenamtes und die AWB hineinfahren können", so Schoser. Gerade im Vorfeld des bevorstehenden Konzert-Sommers 2019 mit weltbekannten Künstlern wie Phil Collins, Metallica oder Muse trage das ganz wesentlich zum Schutz des Lindenthaler Grünbereichs bei.



Foto: 2018 während des Open-Air-Konzertes von Beyoncé und Jay Z
CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© Dr. Martin Schoser   | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.03 sec. | 101508 Besucher