Schneller und wirtschaftlicher bauen mit Holz

CDU-Fraktion plädiert für verstärkten Einsatz dieses Baustoffs

Foto: CDU-Köln
Foto: CDU-Köln
„Bauen mit Holz hat viele Vorteile: Durch Vorfertigung lässt sich eine schnellere Bauzeit erzielen, die Beeinträchtigung für Anwohner sinkt und durch das geringere Eigengewicht lassen sich Aufstockungen leichter und wirtschaftlicher realisieren. Daher wollen wir, dass die Stadt Baustoff Holz stärker in den Fokus nimmt, wenn gebaut oder erweitert wird“, sagt Dr. Martin Schoser, Vorsitzender des Bauausschusses. Gemeinsam mit dem Kooperationspartner gibt es dazu einen Antrag für die kommende Ratssitzung.

„Der Holzbau hat enorme Fortschritte gemacht in den vergangenen Jahren. Insbesondere in einer wachsenden Stadt wie Köln kann er seine Vorteile ausspielen, wenn es um nachhaltige Nachverdichtung im urbanen Raum geht“, erläutert Dr. Martin Schoser weiter: „Um das Thema zu forcieren, wollen wir, dass die Holzbauweise Bestandteil einer Konzeptvergabe für ein städtisches Grundstück wird. Zudem soll die Gebäudewirtschaft darstellen, ob ein Schulprojekt in dieser Bauweise umgesetzt werden kann. Wir halten Holz auch deshalb für ein sinnvolles Baumaterial, weil damit dem Cradle-to-Cradle-Prinzip, also einer konsequenten Kreislaufwirtschaft, Rechnung getragen werden kann.“

Link: www.cdu-koeln.de/rathaus/aus-dem-rathaus/rathausnews/1062-schneller-und-wirtschaftlicher-bauen-mit-holz

Inhaltsverzeichnis
Nach oben