Persönlich

Dr. Martin Schoser, Mitglied des Rates der Stadt Köln
1962 in Köln geboren, verheiratet, sechs Kinder.

Ausbildung
Abitur (Apostelgymnasium), Grundwehrdienst, Studium der Betriebswirtschaftslehre in Bayreuth und Köln, Dipl.-Kaufmann (1987). Promotion Dr. rer. pol. (1995) an der Universität zu Köln.

Beruf
Landesgeschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft für Katholische Erwachsenen- und Familienbildung in Nordrhein-Westfalen e.V., zuvor Tätigkeiten in der Politischen Bildung (Konrad-Adenauer-Stiftung), im Bundesministerium für Bildung und Forschung, in Wirtschaftsunternehmen (Duales System Deutschland - Der Grüne Punkt, GS1 Germany GmbH) sowie im Bund Katholischer Unternehmer. Lehrbeauftrager der FOM Hochschule für Oekonomie und Management.

Politik
- Mitglied des Rates der Stadt Köln, CDU-Fraktion (1999-2010, ab 2014). Von Juni 2010 bis März 2012 Mitglied des Landtags Nordrhein-Westfalen. Bei den Kommunalwahlen am 25. Mai 2014 mit 35,9 Prozent (+ 1,2 %) erneut für den Wahlkreis Lindenthal I direkt in den Rat der Stadt Köln gewählt. Das detaillierte Ergebnis finden Sie hier.
- Vorsitzender des Bauausschusses und des Betriebsausschusses Gebäudewirtschaft, Mitglied im Wirtschaftsauschuss sowie im Sportauschuss. Vorsitzender des Aufsichtsrates der Kölner Sportstätten GmbH. Mitglied im Zweckverband der Sparkasse Köln/Bonn und im Aufsichtsrat der KölnBusiness Wirtschaftsförderungs-GmbH (seit 7/2019).
- Mitglied der Landschaftsversammlung Rheinland (1999-2010, ab 2014), Schwerpunkte: Jugendhilfe, Umwelt, Kliniken, Förderschulen, Bauen.
- Vorsitzender des CDU-Ortsverbandes Lindenthal und stellvertretender Vorsitzender des CDU-Stadtbezirks Lindenthal. Mitglied der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU (MIT).

Engagements
- Mitglied des Trägervereins des Gustav-Stresemann-Institutes e.V., Vorstandsmitglied des Fördervereins Lindenthaler Tierpark e.V., Mitglied des SC Borussia Lindenthal-Hohenlind e.V., der Joseph-Höffner-Gesellschaft e.V., der KKG Alt-Lindenthal, stellv. Vorsitzender des Vereins zur Förderung christlicher Kunst und Unterstützung der Künstlerseelsorge e.V. des Erzbistums Köln (KUK), Kassenprüfer des Rings Lindenthaler Geschäftsleute u.a.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben